Über 80 ehrenamtliche Darsteller agieren Jahr für Jahr auf der Grötzinger Freilichtbühne. Von der ersten Probe im Dezember bis zu den Premieren Anfang Juni treffen sich Regie, Regie-Assistenz und Darsteller regelmäßig, oft mehrmals pro Woche, zu den Proben im Spielerheim des Naturtheaters.

Proben

Los geht es ganz unspektakulär mit einer Konzeptprobe im Dezember, bei dem auch neue Mitspieler erste Kontakte zum Ensemble knüpfen. In wechselnder Besetzung
lesen die Teilnehmer das Textbuch durch und erhalten damit einen ersten Einblick in die Inszenierung. Weitere Improvisations-Proben folgen, die der Regie bei der
Rollenbesetzung helfen. Die Vergabe der Rollen wird denn auch mit großer Spannung von allen Teilnehmern erwartet.

Abhängig vom Stück, der Rolle und den Vorstellungen des Regisseurs fallen die Probentermine für jeden Darsteller unterschiedlich aus. Wird zu Beginn nur im Spielerheim, der Schule oder in der Halle geprobt, verlagern sich die Übungen nach den Osterferien auf die große Bühne.

Auftritte

Zwischen Juni und August stehen die Darsteller regelmäßig auf der Bühne, denn Doppelbesetzungen gibt es nur in wenigen Einzelfällen.

Bilder

Ansprechpartner für das Ressort Kunst und Schauspiel

Kontakt

Frau Kerstin Schürmann
Vorstand Künstlerische Leitung
Schauspiel, Bühnenbild, Regisseure, Workshops

Nachricht schreiben