Handwerkliches Geschick ist im Bühnen- und Kulissenbau gefragt. Hier geht es um die Umsetzung des Bühnenbildes und der Gestaltung des Handlungsspielraumes einer Geschichte.

Abbau kommt vor dem Aufbau

Im Oktober wird mit dem Abbau der Kulissen begonnen und die Bühne winterfest gemacht. Im Januar und sobald es die Witterung zulässt, starten die Mitglieder mit der Umsetzung der neuen Kulisse. Vorlage dafür sind die Skizzen und das Modell der Bühnenbildner. Einige Kulissen müssen teilweise zurückgebaut oder ergänzt werden, andere entstehen komplett neu.

400x267
Bühnenbild-Modell von Armin Giesel und Stefan Greinert Bild: Feldmaier, Naturtheater Grötzingen e.V.

Werkstatt

400x267
Holzzuschnitt auf der Bühne Bild: Feldmaier, Naturtheater Grötzingen e.V.

Alle Arbeiten, die im Kulissenbau verrichtet werden, finden auf der Bühne statt. Die Werkstatt des Naturtheaters ist für größere Konstruktionen schlichtweg zu klein. Und so ist der Bühnenbau in Grötzingen auch immer abhängig von der Wetterlage. 

Leichtbauweise

Bei der Konstruktion der Kulissenteile müssen die Bühnenbauer weitsichtig agieren. Während statische Kulissenteile mit hoher Beanspruchung massiv gebaut werden, gibt es auch Teile, die immer wieder auf- und abgebaut werden müssen. Für diese Konstruktionen wird auf Leichtbaumaterialien wie Styropor oder Siebdruckgewebe zurückgegriffen. In den früheren Jahren des Naturtheaters wurde auch Sackleinen eingesetzt, welches jedoch nicht witterungsbeständig ist und daher durch strapazierfähiges Siebdruckgewebe ersetzt wurde. 

400x267
Siebdruckgewebe wird an den Holzkonstruktionen festgetackert. Bild: Michael Minich, Naturtheater Grötzingen e.V.

Schnelle Szenenwechsel

400x267
An den Bühnenbildmodellen können die Mitwirkenden einschätzen, ob alles funktioniert. Bild: Michael Minich, Naturtheater Grötzingen e.V.

Schnelle Szenenwechsel zu ermöglichen und möglichst viele Handlungsorte zu schaffen, stellt die Bühnenbildner und Bühnenbauer gleichermaßen vor eine große Herausforderung. Gegenüber Saalbühnen gibt es auf vielen Freilichtbühnen kaum Möglichkeiten, Kulissenteile zu verbergen oder während der Aufführung die Szenerie zu wechseln, da meist die ganze Bühne einsehbar ist. Mithilfe von Drehbühnen, Schiebe- oder Stellwänden und Großrequisiten schaffen es die Bühnenbauer dennoch immer wieder, ganze Handlungsorte aus dem Nichts auf der Bühne entstehen zu lassen. Für den Auf- und Abbau sind in der Regel die Akteure auf der Bühne verantwortlich, weshalb die Umbauten auch Teil der Inszenierung sind und nicht selten spielerisch umgesetzt werden. 

Der perfekte Dreh

Gerade die Drehbühnen bieten Vor- aber auch Nachteile, die es im Vorfeld zu berücksichtigen gibt. Die Konstruktion ist aufwendiger und die Aufbauten dürfen nicht zu schwer sein. Erfolgt die Drehung durch einen Motor, müssen dennoch Helfer hinter den Kulissen bereitstehen, um die Bühne im Notfall von Hand einzudrehen. Denn die Unterkonstruktion aus Holz verzieht sich bei Nässe. 

400x267
Raffinierte Holzkonstruktion für eine Drehbühne Bild: Feldmaier, Naturtheater Grötzingen e.V.

Eine neue Kulisse entsteht

Bühnenbild-Modelle

Ansprechpartner für den Bereich Bühnen- und Kulissenbau

Haben Sie Interesse, das Naturtheater im Bühnenbau zu unterstützen? Oder haben Sie Fragen zum Bühnenbau? Dann wenden Sie sich an unsere Ansprechpartner oder schauen Sie direkt vorbei - Unsere Bühnenbauer treffen sich zwischen Januar und Juni immer samstags ab 9:00 Uhr im Naturtheater.

Kontakt

Herr Andreas Rilli
Bühnenbau
Bühnenbau, Kulissenbau, Großrequisiten

Nachricht schreiben

Das könnte Sie auch interessieren

600x337

Anlage

Für unsere Theateranlage, die malerisch eingebettet in einem Landschaftsschutzgebiet liegt, wird das Naturtheater Grötzingen gern beneidet. Doch stellt gerade diese Besonderheit hohe Anforderungen an unseren Verein.

600x337

Bühnenbild

Sie sind wahre Verwandlungskünstler: Jahr für Jahr schaffen die Bühnenbildner eine neue Spielstätte für unsere Veranstaltungen und arbeiten dabei eng mit den Bühnenbauern zusammen.

600x337

Kasse

Die Theaterkasse ist nach wie vor die wichtigste Vorverkaufsstelle des Naturtheaters. Karten können direkt am Theater abgeholt werden, per E-Mail, telefonisch oder Fax bestellt werden und bei Rückfragen steht den Besuchern ein Ansprechpartner zur Verfügung.

600x337

Kiosk

Zahlreiche Besucher wollen an den Vorstellungen versorgt werden - eine echte Herausforderung für unsere Kioskmannschaft. Ob am Grill, an der Sekt- oder Kaffeebar oder beim Popcorn - überall stehen ehrenamtliche Mitglieder bereit.

600x337

Kostümbild und Schneiderei

Ein wichtiges Element jeder Theaterproduktion sind die Kostüme für die zahlreichen Darsteller. Vom Entwurf bis zu den Premieren bleibt oft nicht viel Zeit. Zum Glück gibt es einen reichhaltigen Kostümfundus.

600x400

Künstlerischer Beirat

Der künstlerische Beirat trifft eine Vorauswahl an Theaterstücken. Bis es zu einer Entscheidung kommt, müssen zahlreiche Textbücher gelesen und auf Tauglichkeit geprüft werden.

600x337

Licht- und Tontechnik

Unsere Techniker geben nicht nur den Ton an, sie setzen auch unsere Darsteller ins rechte Licht. Keine einfache Aufgabe an einer Freilichtbühne.

600x337

Maske

Eine wichtige Rolle in jeder Produktion kommt der Maske zu. Damit auch noch Zuschauer in den hintersten Reihen Mimik erkennen können, sind unsere Visagisten gefragt. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn und während der gesamten Aufführung stehen sie bereit, die zahlreichen Darsteller für ihre Rolle zu schminken, zu frisieren und immer wieder auch umzuschminken.

600x337

Öffentlichkeitsarbeit

Unsere Verantwortlichen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sorgen für den gebührenden Aufmerksamkeitsfaktor unserer Veranstaltungen. In Eigenarbeit entstehen Werbemittel wie Plakate, Folder, Buswerbungen oder diese Homepage.

600x314

Organisations-Team

Mitreißende Musik, atemberaubende Artistik, Comedy und Kabarett - an den Gastspielen und am Tag der offenen Tür treten auch andere Künstler im Naturtheater Grötzingen auf.

600x337

Requisite

In enger Zusammenarbeit mit Regie und Bühnenbildner besorgt die Requisite Ausstattungsgegenstände für unsere Theaterstücke. Was es nicht gibt, wird besorgt oder in Eigenarbeit hergestellt.

600x337

Schauspiel

Über 80 ehrenamtliche Darsteller agieren Jahr für Jahr auf der Grötzinger Freilichtbühne. Von der ersten Probe im Dezember bis zu den Premieren Anfang Juni treffen sich die Darsteller regelmäßig, oft mehrmals pro Woche, zu den Proben im Spielerheim des Naturtheaters.

600x337

Sicherheit

Jahr für Jahr entstehen neue fantastische Bauten auf der großen Freilichtbühne. Damit den Darstellern, Mitwirkenden und den Besuchern der Vorstellungen nichts passiert, gibt es im Naturtheater Grötzingen ein eigenes Amt für diese verantwortungsvolle Position.